Schorschi fliegt im Klassenzimmer

Der Klassenraum ist abgeschlossen. „Warum ist hier zugeschlossen?“, fragen die Schülerinnen und Schüler. Auf der Trommel ertönen 12 Schläge und einzeln betreten die Kinder den verdunkelten Klassenraum. Schaurige Musik ist […]

Der Klassenraum ist abgeschlossen. „Warum ist hier zugeschlossen?“, fragen die Schülerinnen und Schüler.

Auf der Trommel ertönen 12 Schläge und einzeln betreten die Kinder den verdunkelten Klassenraum. Schaurige Musik ist zu hören und ein gruseliges Gespenst schwebt im Klassenraum. Das Gespenst heißt: Schorschi.

Schorschi – das Schulgespenst, wie in dem gleichnamigen Buch, welches die 2. Klassen in einem Leseprojekt, verbunden mit vielen Aktivitäten, lesen.

Schorschi ist ein Gespenst, das genervt von seiner Familie seine langjährige Heimat auf einem Schloss aufgibt und zufällig in einem Schulgebäude eine neue Bleibe findet. Wie Schorschi sich dort zu einem echten Schulgespenst entwickelt, welche Höhen und Tiefen sein neuer Alltag mit sich bringt, hat er rückblickend aufgeschrieben und das ist auch der Inhalt des Buches.

Mit viel Spannung, Freude und Eifer haben die Schülerinnen und Schüler der Klassen 2a und 2b an diesem Projekt gearbeitet.

     

 Ergebnis der Projektarbeit, von den Schülerinnen und Schülern selbst kreiert