News Archiv

0

Wer ist unser Supertalent?

Nach sehr langer Zeit fand an unserer Grundschule ein musikalisches Talentefest, frei unter dem Motto: „ Unsere Schule sucht den Superstar – USSDS“, statt. Jeder, der daran teilnehmen wollte, konnte […]
Nach sehr langer Zeit fand an unserer Grundschule ein musikalisches Talentefest, frei unter dem Motto: „ Unsere Schule sucht den Superstar – USSDS“, statt.
Jeder, der daran teilnehmen wollte, konnte seine Bewerbung in einen extra dafür gestalteten Briefkasten einwerfen.
Am 24.06.2022 war es dann endlich soweit. 20 Schülerinnen und Schüler nahmen all ihren Mut zusammen und stellten sich der fachkundigen Jury.
So gab es z.B. einen Blumentanz aus der Klasse 1b. Die Mädchen mit ihren hübschen Kostümen trainierten dafür monatelang im Karnevalsverein in Golßen. Leon Guba aus der Klasse 4b, der einen Titel von Peter Schilling „Terra Titanic“ sang und sich dabei mit der Gitarre begleitete und noch ein klassisches Stück fehlerfrei präsentierte, war ebenso zu hören, wie Marleen Noah aus der Klasse 6b, die beeindruckend sang und ihr Instrument, die Gitarre, hervorragend beherrschte. Herausragend spielte der Schüler Felix Korr aus der Klasse 5b das Stück „The Boy Paganini“ auf seiner Geige vor.
Außerdem gab es noch Instrumentalmusik auf dem Akkordeon und dem Keyboard und einen Beitrag einer Cheerleading Gruppe unter der Leitung von Laura Dominik aus der Klasse 5a, die nach dem Lied: „Diamonds“ von Rihanna tanzten.
Auch die Schülerinnen und Schüler: Robin Schulz, Frieda Walla, Paul Gratzias, Hanna Rohloff, Charlotte Starke, Nick Schlodder, Margareta Paul, Maila Beutke und Lotte Eisenhammer bewiesen, dass sie sich zu Hause intensiv vorbereitet hatten. Ihre musikalischen Beiträge waren ebenfalls sehr erfolgreich.
Am Ende gab es keine Verlierer und 5 Sieger und Siegerinnen.
Alle waren sich einig, dass wir dieses Fest jetzt wieder jährlich durchführen wollen. Stolz präsentierten die jungen Talente ihre Urkunden und gewonnenen Gutscheine.
0

Sportfeste

Sportfeste sind fester Bestandteil des Schulprogramms und wichtiger Aspekt unserer sportbetonten Schulkultur. Um das Schuljahr mit einem sportlichen Höhepunkt ausklingen zu lassen, führten wir in der Woche vom 13.06.2022 bis […]

Sportfeste sind fester Bestandteil des Schulprogramms und wichtiger Aspekt unserer sportbetonten Schulkultur.

Um das Schuljahr mit einem sportlichen Höhepunkt ausklingen zu lassen, führten wir in der Woche vom 13.06.2022 bis 17.06.2022 zwei Sportfeste für alle Klassen durch.

So galt es für die Jahrgangsstufen 1 – 3 bereits am Mittwoch und für die Jahrgangsstufen 4 – 6 dann am Freitag, sich in den Leichtathletikdisziplinen: Weitsprung, Weitwurf, 50m Lauf, 60m Lauf, Zielwerfen und Slalomlauf zu beweisen. Auf dem Sportplatz der Friedrich – Ludwig – Jahn – Straße, welcher vom Platzwart super hergerichtet wurde, warteten Urkunden und Medaillen auf die besten Mädchen und Jungen. In den Pausen konnten sich alle Kinder beim Fußball und Zweifelderball austoben und sich mit den anderen Klassenstufen messen.

Ein besonderer Höhepunkt bildet immer der Staffellauf, an dem 8 Mädchen und 8 Jungen jeder Klasse teilnehmen und gegen die Parallelklasse antreten. Lautstark angefeuert werden die Staffelläufer jeweils von ihren Klassenkameraden und Lehrer/-innen.

Das Wetter meinte es an beiden Tagen sehr gut mit uns, sodass die Sportfeste bei strahlendem Sonnenschein und hochmotiviert stattfinden konnten.

Ein großes Dankeschön geht an Frau Oertel, Herrn Schmidt, Herrn Lehmann, die Horterzieher /-innen unserer Schule und die Fachkonferenz Sport, unter der Leitung von Frau Brucke, die dafür sorgten, dass die Wettkämpfe reibungslos organisiert und durchgeführt werden konnten. Ebenso möchten wir uns bei einem Sportgeschäft aus Lübben bedanken, welches unseren Schülerinnen und Schülern tolle Preise für die Sportkisten zur Verfügung stellte.

    

0

Eis für alle Mädchen und Jungen zum Kindertag

Am 1. Juni hatte der Förderverein unserer Grundschule für alle Schülerinnen und Schüler eine Überraschung parat. In der 1. großen Pause gab es für die Kinder der Klassen 1-6 ein […]

Am 1. Juni hatte der Förderverein unserer Grundschule für alle Schülerinnen und Schüler eine Überraschung parat.

In der 1. großen Pause gab es für die Kinder der Klassen 1-6 ein Eis. Wir möchten uns dafür recht herzlich bedanken!

Frau Schmarsch und Frau Kliemann vom Hort sorgten dafür, dass das Eis schnell verteilt werden konnte. Dankeschön!

 

 

0

Probetraining mit Hertha BSC Berlin

Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen absolvierten am Freitag ein spannendes Training, bei dem vor allem der Spaß im Vordergrund stand. „Es war sehr anstrengend, aber es hat mega viel […]

Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen absolvierten am Freitag ein spannendes Training, bei dem vor allem der Spaß im Vordergrund stand.

„Es war sehr anstrengend, aber es hat mega viel Spaß gemacht“, lautete das Feedback der jungen Sportler nach der Übungsstunde.

Unsere Mädchen und Jungen wurden sogar mit einem Vereinstrikot ausgestattet.

Vielen Dank!

0

Regionalfinale im Fußball

Jugend trainiert für Olympia – Regionalfinale im Fußball Der 1969 ins Leben gerufene größte Bundeswettbewerb der Schulen, gehört auch heute noch zu den attraktivsten Wettbewerben im Schulsport. In 19 olympischen […]

Jugend trainiert für Olympia – Regionalfinale im Fußball

Der 1969 ins Leben gerufene größte Bundeswettbewerb der Schulen, gehört auch heute noch zu den attraktivsten Wettbewerben im Schulsport. In 19 olympischen und sieben paralympischen Sportarten werden die Wettkämpfe bundesweit in einem aufsteigenden Wettkampfsystem vom Stadt- bzw. Kreisfinale bis zu den Landes- und Bundesfinalveranstaltungen geführt. Der Wettbewerb findet jährlich unter der Schirmherrschaft des amtierenden Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland (derzeit Frank- Walter Steinmeier) statt.

Zum Regionalfinale im Fußball hatten sich zum Schuljahresbeginn 2021/2022 insgesamt 7 Mannschaften aus dem Schulamt Cottbus qualifiziert:

  • Grundschule am Krimnicksee Senzig
  • Sportbetonte Grundschule Cottbus
  • Grundschule Vetschau
  • Emil-Fischer-Gymnasium Schwarzheide
  • Grundschule Nord Finsterwalde
  • Grundschule Forst Mitte
  • Friedrich-Ludwig-Jahn- Grundschule Lübben

Gemeinsam mit Frau Brucke und Frau Zückmantel fuhren die 11 auserwählten Sportler der Klassenstufen 4 und 5 unserer Grundschule nach Cottbus. Dort erlebten sie spannende, mitreißende und hart umkämpfte Fußballspiele.

Am Ende schlug sich unsere Mannschaft achtbar und konnte die Bronzemedaille mit nach Hause nehmen. Da unsere Jungs die jüngsten Teilnehmer waren, können sie besonders stolz auf das Ergebnis sein.

Herzlichen Glückwunsch!

0

Sponsorenlauf

Wir laufen für einen guten Zweck von Lübben bis nach Athen!

Ein Sponsorenlauf ist ein einzigartiges emotionales Erlebnis für die Schulgemeinschaft und schafft eine echte Erfahrung von Zugehörigkeit und Wir-Gefühl.

Nach nunmehr 2 Jahren passte alles zusammen: Am 06.05.2022 war das Wetter genauso, wie sich das Läufer und Läuferinnen für einen Wettkampf wünschen: trocken, nicht zu warm und nicht zu kalt – ideal, um tolle Leistungen abzurufen. Die zahlreichen Helfer/-innen sorgten dafür, dass während des Laufes alles reibungslos funktionierte. An den Erfrischungsstationen der einzelnen Klassen gab es Getränkeflaschen und ausreichend Obst und Gemüse für die Kinder (aber auch für Erwachsene…), mundgerecht zurechtgeschnitten von fleißigen Händen der Eltern. Der Rahmen für eine erfolgreiche Veranstaltung war geschaffen…

Die Schülerinnen und Schüler erwärmten sich selbstständig, sie waren bis in die Fußspitzen motiviert. Im Vorfeld gingen sie erfolgreich auf Sponsorensuche. Dabei galt es, im näheren und auch weiteren Familienumfeld Personen zu finden, die einen bestimmten Geldbetrag für eine gelaufene Runde „zur Verfügung stellen“. Die Sponsoren, ganz häufig waren dabei Oma und Opa die Top – Sponsoren, wurden auf dem Laufzettel eingetragen. Beim Sponsorenlauf selbst, mussten dann die Erst- bis Sechstklässler in 60 Minuten ihre Laufausdauer unter Beweis stellen, denn das Ziel lautete: In der vorgegebenen Zeit so viele Runden wie möglich zu erlaufen. Und das taten dann auch die Kinder in hervorragender Laufmanier. In den meisten Fällen am Anfang noch lächelnd und winkend, liefen die Mädchen und Jungen über die Anlage des Sportplatzes, auf dem sich Eltern, Verwandte und Bekannte drängten, um ihre lieben Kleinen anzufeuern, Tipps zu geben oder zu trösten, wenn die Puste ausging. Teilweise liefen sie auch mit. Je länger aber der Lauf dauerte, eine Runde betrug 425 m, desto mehr erröteten die Gesichter und manchem Kind war die Anstrengung anzusehen. Gut, dass man zwischendurch Gehpausen einlegen konnte, um wieder neue Kraft zu tanken. Allen Kindern gelang dies, niemand gab auf. Insgesamt wurden 4676 Runden von 275 Schülerinnen und Schülern gelaufen, das entspricht ungefähr einer Strecke von Lübben bis nach Athen in Griechenland.

Im Anschluss an den Sponsorenlauf gab es für alle leckere Bratwürstchen im Brötchen, liebevoll am Grill zubereitet von Herrn Apelt und Herrn Blumenberg. Auch eine Gefriertruhe mit leckerem Eis stand bereit, damit man sich abkühlen konnte. Für die Gäste hatten Frau Brucke und Frau Janck einen Stand mit Kuchen und belegten Brötchen organisiert. Die Kaffeemaschine lief ununterbrochen. Das rosa Spendenschweinchen auf dem Tisch füllte sich. Auf der Giraffenhüpfburg tobten sich die jüngeren Kinder aus, die Sportarena des Platzes bot ausreichende Möglichkeiten für Fußball und andere Aktivitäten.

Währenddessen addierten die Klassenlehrer/-innen, Horterzieher/-innen oder Eltern die Runden aller 13 Teams, ermittelten die besten Läufer/-innen.

Nun war es soweit: Unser fleißiger Förderverein, der Cheforganisator, der auf allen Medienplattformen erfolgreich dazu aufrief, für unsere Schule zu spenden, konnte die Siegerehrung vornehmen und die zahlreichen eingegangenen Preise an die stolzen Kinder übergeben: Frau Gammelin machte es bei der Bekanntgabe der Platzierungen besonders spannend…

Unter tosendem Applaus nahmen die Klassen und Schüler/-innen den Wert ihrer herausragenden Leistungen entgegen.

Lucinda Turner (6b) und Ferdinand Hohlfeld (5b) waren dabei die beiden erfolgreichsten Teilnehmer. Die Klassen 2a, 4b und 5a gingen als Sieger hervor.

Es war eine gelungene Veranstaltung für alle Beteiligten.

Der Erlös des Sponsorenlaufes wird in den nächsten Tagen von allen Kindern eingesammelt und mit den, auf das Konto des Fördervereins, bereits eingegangenen Spenden summiert.

Der Förderverein und unsere Mädchen und Jungen möchten sich ganz herzlich bei allen Sponsoren bedanken, die großzügig Gelder und Sachpreise zur Verfügung gestellt haben, damit unser erklärtes Ziel, den Kindern in der Ukraine und der Familie Nitsche zu helfen, in Erfüllung geht.

Unsere beiden Hausmeister, Herr Lehmann und Herr Schmidt, waren ebenso an dem Erfolg des Sponsorenlaufes beteiligt, denn sie kümmerten sich darum, dass alle Tische, Stühle und Bänke auf den Sportplatz transportiert wurden und die Technik funktionierte.

Vielen herzlichen Dank!

weitere Bilder folgen…

 

 

 

0

Alles wird bunt

Alles wird bunt In den letzten beiden Tagen vor den Osterferien läuteten unsere Mädchen und Jungen die freie Zeit und das Osterfest durch verschiedene Projekte ein. Während die Kleinen zahlreiche […]

Alles wird bunt

In den letzten beiden Tagen vor den Osterferien läuteten unsere Mädchen und Jungen die freie Zeit und das Osterfest durch verschiedene Projekte ein. Während die Kleinen zahlreiche Überraschungen bastelten, Cremes einrührten, Frühlingsgeschichten lauschten, Hasenverstecke erkundeten, Karten gestalteten, Häschen backten, Daumenkinos zum Leben erweckten oder Eier in sorbischer Wachstechnik und mit farbigem Reis verzierten, waren die Großen auf den Spuren der Osterbräuche unterwegs. Selbst verschiedene Weltreligionen wurden dabei berücksichtigt. Sportlich ging es natürlich auch zu. So belagerten unsere Schülerinnen und Schüler den Sportpark, die Schlossinsel, die Hallenbäder in Cottbus und Lübbenau, die Turnhalle oder wanderten in Richtung Lehnigksberg und Lübben Ost. Die Minigolfanlage wurde ebenfalls in Beschlag genommen. Das Thema Müllbeseitigung hatte sich eine 5. Klasse auf die Fahnen geschrieben. In einigen Klassen gab es einen Kinobesuch, ein gemütliches Frühstück, bunte Zuckerwatte, gegrillte Bratwürstchen, Eis oder sogar Döner.

Wir bedanken uns recht herzlich bei all den engagierten Studentinnen, Horterzieher/-innen, Eltern, Hausmeistern und Großeltern, die unsere Projekttage so toll mit organisiert, durchgeführt und begleitet haben.

             

 

 

0

Rumpelstilzchen zu Gast

Die Mädchen und Jungen der 1. bis 3. Klassen der Friedrich-Ludwig-Jahn-Grundschule Lübben saßen am 06.04.2022 erwartungsvoll in der Turnhalle auf ihren Matten und Bänken. Tobias Klug, vom Klix Klax Klug Marionettentheater aus Dresden, war zu Gast in unserer Schule. Er ist Puppenspieler, Puppenbauer, Arrangeur, Regisseur und Musiker in Personalunion. Nach einem Musikstück auf der Geige begann er mit seinem Marionetten-Haustheater ein eindrucksvolles Puppenspiel. In mehreren Szenen, mit verschiedenen Bühnenbildern und wunderschön gestalteten Figuren, wurde spannend und kindgerecht das Märchen ,,Rumpelstilzchen“ frei nach den Brüdern Grimm erzählt.

Die Kinder und Lehrer/innen bedanken sich recht herzlich für eine sehr schöne Veranstaltung, die vom Freundeskreis für Lübben e.V. organisiert und finanziert wurde.

Für alle war es nach langer Zeit ein schönes Theatererlebnis.

      

0

Pilotprojekt – Offene Turnhalle

Entsprechend unseres Konzeptes im Schulprogramm „Bewegte Grundschule“ haben wir derzeit ein Pilotprojekt für die 2., 3., 4. und 5. Klassen organisiert: Die offene Turnhalle. So wurde festgelegt, für welche Klassenstufen […]

Entsprechend unseres Konzeptes im Schulprogramm „Bewegte Grundschule“ haben wir derzeit ein Pilotprojekt für die 2., 3., 4. und 5. Klassen organisiert: Die offene Turnhalle. So wurde festgelegt, für welche Klassenstufen die Halle an welchen Tagen in der 2. großen Pause geöffnet bleibt. In der Halle wechseln sich derzeit drei Sportlehrer/-innen bei der Betreuung ab.  Die Turnhalle wird so genutzt, wie sie ist. Alle vorhandenen Sport- und Spielgeräte werden bereitgehalten. Die Mädchen und Jungen dürfen sich selbst aussuchen, mit was sie sich in der Turnhalle beschäftigen wollen. Die Teilnahme an dieser Maßnahme ist freiwillig. Die Regeln wurden im Sportunterricht festgelegt. Es müssen nur die Schuhe gewechselt werden. Die ersten Tage der offenen Turnhalle waren ein voller Erfolg. Die Turnhalle wurde sehr intensiv von den Schülerinnen und Schülern genutzt. Die einzelnen Mitschüler/-innen müssen sich selbst organisieren, lernen dabei miteinander umzugehen und schulen ihre sozialen Kompetenzen. Selbstständig richten sie die Spielfläche für ihre sportlichen Aktionen her. Eine aktive Erholung ist Grundvoraussetzung, um sich in den Folgestunden besser konzentrieren zu können. Das Pilotprojekt soll demnächst auch für die anderen Klassenstufen angeboten werden und zu unserem Alltagsleben in der Schule dazugehören. Aufgrund der umliegenden Baumaßnahmen ist der Platz auf unserem Schulhof leider für 305 Kinder nicht ausreichend. Wir müssen gemeinsam mit der Stadtverwaltung nach Lösungswegen suchen, wie wir unseren Mädchen und Jungen eine adäquate Bewegungsfläche anbieten können, um Grundschulkindern ein Ambiente zur ausreichenden Entspannung und Bewegung zu bieten.

0

Känguru – Wettbewerb

Am 17.03.2022 nahmen die Mädchen und Jungen am diesjährigen Känguru-Wettbewerb teil. Die Startgebühr pro Schüler und Schülerin der Klassenstufen 3 – 6 spendierte unser Förderverein. Herzlichen Dank! Känguru der Mathematik, […]
Am 17.03.2022 nahmen die Mädchen und Jungen am diesjährigen Känguru-Wettbewerb teil. Die Startgebühr pro Schüler und Schülerin der Klassenstufen 3 – 6 spendierte unser Förderverein. Herzlichen Dank!
Känguru der Mathematik, das ist ein mathematischer Multiple-Choice-Wettbewerb. Er soll die mathematische Bildung in den Schulen unterstützen, die Freude an der Beschäftigung mit Mathematik wecken und festigen und durch das Angebot an interessanten Aufgaben die selbstständige Arbeit und die Arbeit im Unterricht fördern. Im Einzelwettbewerb sind in 75 Minuten je 24 Aufgaben in den Klassenstufen 3/4 und 5/6 zu lösen. Alle Teilnehmenden erhalten eine Urkunde mit der erreichten Punktzahl, eine Broschüre mit den Aufgaben, Lösungen und weiteren Knobeleien sowie ein kleines, kreatives Knobelspiel. An jeder Schule erhält die Teilnehmerin oder der Teilnehmer mit dem weitesten „Känguru-Sprung” (d.h. der größten Anzahl von aufeinanderfolgenden richtigen Antworten) ein Känguru-T-Shirt. Bei gleicher Sprungweite entscheiden Aufgabenschwierigkeit (Lage des Sprungs) und erreichte Punktzahl.
Mal sehen, wer das beste mathematische Känguru an unserer Schule sein wird.