News Archiv

0

ABC Schützen zu Gast

ABC Schützen zu Gast in der Friedrich-Ludwig-Jahn-Grundschule

Eine tolle Idee ist Frau Frohn (stellvertretende Leiterin der KiTa „Gute Laune“) vor geraumer Zeit in den Sinn gekommen. Trotz der angespannten Coronalage wollte sie ihren zukünftigen Schulkindern unbedingt die Möglichkeit geben, sich unsere Grundschule anzuschauen, um eventuell vorhandene Ängste vor dem neuen Lebensabschnitt abzubauen. Die 45 Vorschüler/-innen der Einrichtung wurden in Gruppen zu jeweils 10 – 12 Kindern eingeteilt. Jeden Donnerstag vereinbarte sie mit der Grundschule einen Termin. Da der Weg bis zu unserer Schule zu weit ist, durften die Mädchen und Jungen mit der Stadtlinie fahren. Für viele war das schon eine große Herausforderung, da sie vorher noch nie mit einem Bus unterwegs waren. Herzlich begrüßt wurde der aufgeregte Nachwuchs von mir als Schulleiterin. Ganz interessiert und aufmerksam lauschten sie meinen Ausführungen. So warfen die Kinder einen ersten Blick in die Turnhalle und sahen sich die Klassenräume der 1a, 1b, 2a und 4b an. Dort beantwortete unter anderem Frau Köllnick Fragen, die den kleinen Besucher/-innen auf der Seele brannten. Ganz erstaunt waren sie, als wir in den Klassenraum der 3b kamen. Hier sahen sie zum ersten Mal ein Smartboard. Wir übten gleich einmal die Einzahl und Mehrzahl von Substantiven. Schnell hatten die Kleinen den Bogen raus und erkannten die richtige Mehrzahl von den Wörtern Mann und Frau. Natürlich wurde auch der Hort in Beschlag genommen. Hier hatte Frau Kilian Zeit, sich den Vorschüler/-innen zuzuwenden und ausführliche Informationen zu geben. Auch die beiden Hausmeister Herr Lehmann und Herr Schmidt waren zur Stelle und freuten sich, die Kleinen willkommen zu heißen. Dann klingelte es plötzlich zur 1. großen Pause… Ca. 300 Grundschüler/-innen wollten, wie immer gleichzeitig, auf den Schulhof. Kein Problem für unsere tapferen Kita – Knirpse. Sie setzten sich einfach auf die Bänke im Vorraum und beobachteten das „Schauspiel“. So entdeckten sie das eine und andere bekannte Gesicht, Freunde oder Kinder, die schon die KiTa „Gute Laune“ besucht hatten. Auch für Frau Frohn und ihre Begleiter war es interessant, da sie Ehemalige wiedersehen und begrüßen konnten. Nach einer kurzen Stippvisite im Schulleiterzimmer nahmen die ABC Schützen ihr Vesper im Fachraum für Gesellschaftswissenschaften ein und inspizierten den Schulhof 2. Sie liefen einige Runden und wollten davon gar nicht genug bekommen. Viel zu kurzweilig verging die Zeit, doch alle waren sich einig, dass die Kleinen Spaß und Freude auf ihrer Exkursion in die Grundschule hatten. Einige von ihnen sehen wir bestimmt bald wieder.

        

0

Vorfreude auf Weihnachten

In der Zeit vor Weihnachten ist Schule anders als sonst… Hier und da steht ein Adventskranz, vereinzelt ein Weihnachtsbaum, Lichter erhellen die Räume, Fenster sind festlich geschmückt, einige Kinder oder […]

In der Zeit vor Weihnachten ist Schule anders als sonst… Hier und da steht ein Adventskranz, vereinzelt ein Weihnachtsbaum, Lichter erhellen die Räume, Fenster sind festlich geschmückt, einige Kinder oder auch Lehrer/-innen tragen Nikolausmützen, besinnliche Lieder ertönen, Türchen von Kalendern werden zum letzten Mal geöffnet, Weihnachtsgeschichten sind zu hören, es duftet im ganzen Gebäude. Pinguine, Wichtel, Schneemänner, Sterne, Herzen, Rentiere, Weihnachtsmänner, Tannenbäume, glitzernde Glückwunschkarten, Schachteln, und vieles mehr basteln die Kinder und verzieren sie mit großer Freude. Die Mädchen und Jungen unserer Schule waren mit Eifer dabei, sich in den letzten beiden Tagen vor den Ferien auf das Weihnachtsfest vorzubereiten. In jeder Klassenstufe gab es ein gemeinsames Frühstück mit Lebkuchen, Plätzchen und anderen Leckereien. In der Klasse 6a durften die Großen, begleitet durch Frau Toberna von der Delphinen-Apotheke, wohlriechende Cremes herstellen. Einige Klassen nutzten die Chance, um sich im Kino einen Weihnachtsfilm oder in Cottbus eine Theateraufführung anzuschauen. Der Förderverein der Grundschule rief die Klassen dazu auf, Wunschzettel an die Tannenbäume im Eingangsbereich zu hängen, die dann am letzten Tag vom Verein erfüllt wurden. Zwei Weihnachtsmänner stapften durch das Schulhaus und erfreuten besonders die jüngeren Schülerinnen und Schüler.

Gelungene Projekttage, die einmal mehr zeigten, wie wichtig für unsere Mädchen und Jungen die Zuversicht auf ein friedliches, unbeschwertes und freudvolles Weihnachtsfest mit ihren Familien ist. Für die tolle Unterstützung durch zahlreiche Eltern, die Großeltern, die Erzieher/-innen des Hortes, die Schulbegleiterinnen, den Förderverein und natürlich unsere Weihnachtsmänner danken wir recht herzlich.

     

0

Weihnachtsturnier im Handball

Unter strengsten Hygienemaßnahmen fand am 16.12.2021 in unserer Turnhalle ein Weihnachtsturnier der Klassen 5 und 6 im Handball statt. Trotz der angespannten Coronalage waren wir uns alle einig, dass wir […]

Unter strengsten Hygienemaßnahmen fand am 16.12.2021 in unserer Turnhalle ein Weihnachtsturnier der Klassen 5 und 6 im Handball statt. Trotz der angespannten Coronalage waren wir uns alle einig, dass wir die Mädchen und Jungen nicht enttäuschen wollen und führten unser traditionelles Turnier deshalb trotzdem durch.

Alle Spielerinnen und Spieler verhielten sich bemerkenswert fair und zeigten erstaunliche Fähigkeiten in der Deckung und im Angriff. Mit viel Leidenschaft, Kampfgeist und Teamgeist wurde jeder Ball erkämpft.

Am Ende konnte sich die körperliche Überlegenheit der 6.Klassen durchsetzen. So siegte die Klasse 6b bei den Mädchen und die Klasse 6a bei den Jungen. Leonard Krippstädt wurde als bester Spieler und Lucinda Turner als beste Spielerin geehrt. Als Torwart erhielten Helena Leutloff und Abulaziz Abdalaziz Abdal eine der begehrten Urkunden.

Wir möchten uns recht herzlich bei unserem ehemaligen Leiter der Grundschule, Herrn Scheinpflug, bedanken, der die spannenden Spiele als Schiedsrichter begleitete.

 

0

Vorlesewettbewerb

Marleen Noah ist die Gewinner/in des Schulentscheids an der Friedrich-Ludwig-Jahn-Grundschule in Lübben. Die Sechstklässler/-in setzte sich im 63. Vorlesewettbewerb gegen die Gewinner/-innen der Klassenausscheide durch. Damit qualifiziert sie sich für […]

Marleen Noah

ist die Gewinner/in des Schulentscheids an der Friedrich-Ludwig-Jahn-Grundschule in Lübben. Die Sechstklässler/-in setzte sich im 63. Vorlesewettbewerb gegen die Gewinner/-innen der Klassenausscheide durch. Damit qualifiziert sie sich für die nächste Runde des Wettbewerbs – den Stadt- bzw. Kreisentscheid, welcher Ende Januar 2022 startet. Mit Engagement und Lesefreude übten die Schüler/-innen der Klassen 6a und 6b auch in diesem Jahr fleißig, um vorbereitet und möglichst gelassen anzutreten. Bei wem sitzen die Betonungen am besten? Wer zieht die Zuhörer/-innen am stärksten in den Bann? Marleen gelang es im entscheidenden Moment besonders gut. Lautes Lesen ist ein wichtiger Schritt zur Entwicklung der Lesekompetenz. Wir nutzen den Wettbewerb, um unsere Schüler/-innen für das Lesen zu begeistern und den Umgang mit Literatur einmal ganz anders zu inszenieren: Lieblingsbücher zum Unterricht mitbringen, die beste Vorlesestelle finden, mit Stimme und Betonung experimentieren – und gemeinsam in die Welt fantastischer Geschichten abtauchen

Bundesweit nehmen jährlich rund 600.000 Schüler/-innen der 6. Klassen am Vorlesewettbewerb teil. Er ist der größte und traditionsreichste Schülerwettbewerb Deutschlands und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten.

Vorlesewettbewerb_2021
0

Weihnachtskonzert vor dem Wappensaal

Benefiz Weihnachtskonzert des Rotary Club Lübben (Spreewald) Einige Mädchen und Jungen der Klassen 4b, 6b, 5a und 5b begeisterten am 2. Advent, gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der Förderschule […]

Benefiz Weihnachtskonzert des Rotary Club Lübben (Spreewald)

Einige Mädchen und Jungen der Klassen 4b, 6b, 5a und 5b begeisterten am 2. Advent, gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der Förderschule Am Neuhaus, die zahlreichen Gäste vor dem Wappensaal unserer Stadt Lübben.

Das nasskalte Wetter und die verschärften Corona-Regeln hinderten die Kinder nicht daran, ein wenig weihnachtliche Vorfreude zu versprühen. Es erklangen bekannte Weihnachtslieder für Jung und Alt, die es ermöglichten, mitzusingen.

Ein herzliches Dankeschön geht an Herrn Zumpe, der im Unterricht fleißig mit den Klassen geübt hat. 

 

 

0

Schorschi fliegt im Klassenzimmer

Der Klassenraum ist abgeschlossen. „Warum ist hier zugeschlossen?“, fragen die Schülerinnen und Schüler. Auf der Trommel ertönen 12 Schläge und einzeln betreten die Kinder den verdunkelten Klassenraum. Schaurige Musik ist […]

Der Klassenraum ist abgeschlossen. „Warum ist hier zugeschlossen?“, fragen die Schülerinnen und Schüler.

Auf der Trommel ertönen 12 Schläge und einzeln betreten die Kinder den verdunkelten Klassenraum. Schaurige Musik ist zu hören und ein gruseliges Gespenst schwebt im Klassenraum. Das Gespenst heißt: Schorschi.

Schorschi – das Schulgespenst, wie in dem gleichnamigen Buch, welches die 2. Klassen in einem Leseprojekt, verbunden mit vielen Aktivitäten, lesen.

Schorschi ist ein Gespenst, das genervt von seiner Familie seine langjährige Heimat auf einem Schloss aufgibt und zufällig in einem Schulgebäude eine neue Bleibe findet. Wie Schorschi sich dort zu einem echten Schulgespenst entwickelt, welche Höhen und Tiefen sein neuer Alltag mit sich bringt, hat er rückblickend aufgeschrieben und das ist auch der Inhalt des Buches.

Mit viel Spannung, Freude und Eifer haben die Schülerinnen und Schüler der Klassen 2a und 2b an diesem Projekt gearbeitet.

     

 Ergebnis der Projektarbeit, von den Schülerinnen und Schülern selbst kreiert

 

0

Corona – Aktuell

Seit 15. November gilt für alle Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und das weitere Personal die Maskenpflicht im Schulgebäude. Ausnahmen von der Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Maske gelten für alle Schülerinnen […]
  • Seit 15. November gilt für alle Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und das weitere Personal die Maskenpflicht im Schulgebäude.

Ausnahmen von der Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Maske gelten für alle Schülerinnen und Schülerinnen

  • im Außenbereich der Schule,
  • während des Sportunterrichts,
  • beim Singen und Spielen von Blasinstrumenten im Musikunterricht, wenn ein Mindestabstand von zwei Metern zwischen den Schüler/innen eingehalten wird,
  • während des Stoßlüftens der Unterrichtsräume, in denen die medizinische Maske im Interesse regelmäßiger Tragepausen zur Erholung auch tatsächlich abgenommen werden sollte.
  • Für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf kann die Schule aus pädagogischen Gründen eine weitergehende Befreiung von der Tragepflicht zulassen.
  • Die Präsenzpflicht ist ab 29. November 2021 für Schülerinnen und Schüler der  Jahrgangsstufen 1 – 5 aufgehoben.
  • Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6, die für die weitere Bildungsbiografie aufgrund von Übergängen oder Abschlüssen eine besondere Bedeutung haben, gilt weiter die Präsenzpflicht.
  • Die Eltern bzw. Sorgeberechtigten geben gegenüber der Schule eine Erklärung über das Fernbleiben ihres Kindes vom Präsenzunterricht für mindestens eine (Schul-)Woche ab; einer Begründung bedarf es dafür nicht.
  • Das Fernbleiben wird als entschuldigtes Fehlen dokumentiert.
  • Die Schulen sollen die Kinder und Jugendlichen am Anfang der Woche mit Lernaufgaben versorgen. Ein Anspruch auf Distanzunterricht besteht nicht.
  • Die Weihnachtsferien beginnen am Montag, den 20. Dezember 2021 und enden am Freitag, den 31. Dezember 2021. Der Unterrichtsbetrieb endet dementsprechend am Freitag, den 17. Dezember 2021, er setzt wieder ein am Montag, den 3. Januar 2022. Damit können die Kontakte vor Weihnachten mit einem ausreichenden zeitlichen Vorlauf reduziert werden. 
  • Anspruch auf Betreuung während der Unterrichtszeit in den drei zusätzlichen Ferientagen vor Weihnachten (20. bis 22. Dezember 2021) haben alle Schülerinnen und Schüler der Schulen in öffentlicher Trägerschaft.
  • Der Umfang der Betreuung umfasst die Unterrichtszeit der besuchten Jahrgangsstufe für den jeweiligen Schultag, wie sie von der regulär besuchten Schule für das Schuljahr 2021/22 geplant wurde.
  • Die Organisation der Betreuung wird von den Schulen in öffentlicher Trägerschaft organisiert, die die betreffenden Schülerinnen und Schüler regulär besuchen.
  • Über die pädagogisch-inhaltliche Gestaltung der Betreuungszeit entscheidet die Schule. Die Schulleitungen stimmen die Organisation der von ihnen verantworteten Betreuung mit den Horten ab. 
  • Seit 15. November 2021 gilt: Schülerinnen und Schüler sowie das Schulpersonal müssen dreimal pro Woche eine Bescheinigung über ein tagesaktuelles negatives Testergebnis vorlegen (Montag, Mittwoch, Freitag), sonst dürfen sie die Schule nicht betreten.
  • Vollständig geimpfte oder genesene Personen sind Getesteten gleichgestellt.
  • Aus dem Rettungsschirm des Landes werden ausreichende Testkits für die verpflichtenden Tests an den Schulen beschafft und bereitgestellt. Das gilt auch für die Hortkinder.
  • Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite: Schule und Unterricht | Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (MBJS) (brandenburg.de)

 Testvorlage

Anlage 3 Testkonzept Schule - A 1 - Bescheinigung Selbsttest
als PDF zum Herunterladen

0

Gut so, wie du bist!

Heute fand für die Klassen 1 – 3 ein Projekttag zum Thema „Gut so, wie du bist!“ statt. Dazu hatten wir uns wieder das Eukitea-Theater eingeladen. Diese Theaterproduktion wurde speziell […]

Heute fand für die Klassen 1 – 3 ein Projekttag zum Thema „Gut so, wie du bist!“ statt. Dazu hatten wir uns wieder das Eukitea-Theater eingeladen. Diese Theaterproduktion wurde speziell für die jungen Grundschulkinder entwickelt, damit sie sich altersgerecht mit der Mobbingprävention beschäftigen können. Durch zwei weiß gestrichene Türrahmen hindurch erzählten die beiden Akteure die Geschichten von sechs Kindern, die in komplizierte Situationen geraten. Begleitet wurde das Stück von dem Lied: „Gut so, wie du bist“:

Gut so, wie du bist…gut so, wie ich bin…

Ist jemand ganz alleine, sprecht ihn an und helft ihm weiter!

Geht zu ihm, ihr habt doch Beine!

Fass den Mut und schreite einfach ein!

Wenn andere auch darüber lachen, nicht schweigen, einfach machen!

Du bist ein Held, bau deine Welt ohne Streit, das befreit uns selbst!

Zusammen Bauen, das macht doch viel mehr Spaß!

Du kannst zaubern, die Welt liegt da!

Gut so, wie du bist, gut so, wie ich bin,

Gut so, wie ihr seid!

Interessiert und aufmerksam lauschten die Mädchen und Jungen den Ausführungen der darbietenden Schauspieler/-innen. Im Anschluss wurde in den Klassen noch lange über die eigene Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler gesprochen. Viele Fragen mussten beantwortet werden. Darunter auch die Frage, wie fühlst du dich bzw. wie bist du: vielleicht stolz wie ein Pfau, wild wie ein Affe, stark wie ein Bär, traurig wie ein Hund, verrückt wie ein Huhn, ängstlich wie eine Maus, mutig wie ein Löwe, stur wie ein Esel, giftig wie eine Schlange, flink wie ein Wiesel, schlau wie ein Fuchs, unschuldig wie eine Taube, frei wie ein Vogel oder hast du eine große Klappe, wie ein Krokodil? Die Kinder der Klasse 1b z. B. gestalteten gemeinsam ein Puzzle. Jeder durfte sich selbst ein Tier aussuchen und in die entsprechende Rolle schlüpfen. 

Dieser Vormittag gab allen Schülerinnen und Schülern sowie ihren Klassenlehrerinnen entscheidende Impulse, um sich für ein lebendiges und harmonisches Miteinander einzusetzen.

 

            

0

EMOTIKON

Im Rahmenlehrplan 1 – 10 und im „Orientierungsrahmen Schulqualität“ sind die „Qualitätsentwicklung und – sicherung“ des Unterrichts verpflichtend festgeschrieben. Dieser Verpflichtung kommen die Schulen unter anderem mit Hilfe von Evaluationen […]

Im Rahmenlehrplan 1 – 10 und im „Orientierungsrahmen Schulqualität“ sind die „Qualitätsentwicklung und – sicherung“ des Unterrichts verpflichtend festgeschrieben. Dieser Verpflichtung kommen die Schulen unter anderem mit Hilfe von Evaluationen in den einzelnen Unterrichtsfächern nach. Im Fach Sport erfolgt, in Anlehnung an die Vergleichsarbeiten in Deutsch und Mathematik, eine landesweite Evaluation der körperlichen Fitness von Schülerinnen und Schülern der dritten Jahrgangsstufe im Rahmen des Projekts „EMOTIKON-Grundschulsport“. Hierfür absolvierten unsere Mädchen und Jungen bis zum 29.10.2021 einen Fitness-Test innerhalb des regulären Sportunterrichts. Nach Abschluss der Datenerhebung erhalten alle Drittklässler einen Fitnesspass, der die individuellen Ergebnisse des Fitness-Tests darstellt. Weiterlesen unter… Veranstaltungen

 

 

 

0

Handballcamp in den Ferien

25 Mädchen und Jungen der Klassenstufen 1 – 6 aus unserer Grundschule beteiligten sich am Handballcamp in der Mehrzweckhalle „Blaues Wunder“ in Lübben. Das Handballcamp wurde vom HC Spreewald e.V. […]

25 Mädchen und Jungen der Klassenstufen 1 – 6 aus unserer Grundschule beteiligten sich am Handballcamp in der Mehrzweckhalle „Blaues Wunder“ in Lübben. Das Handballcamp wurde vom HC Spreewald e.V. organisiert. Alle konnten sich anmelden, ob sie Mitglied im Verein sind oder nicht. Die drei letzten Ferientage waren geprägt von Spaß, Kraft, Ausdauer, Koordination, Kondition, Spielfreude und Teamgeist. Am Sonntag wartete noch eine ganz besondere Überraschung auf die kleinen Sportler. Das Maskottchen „Fuchsi“ vom Handballverein „Füchse Berlin“ war zu Gast und trainierte eifrig mit. Fuchsi gab Autogramme und stand für viele Fotos bereit. Die Tage waren ein besonderes Erlebnis für unsere Schülerinnen und Schüler! Herr Kohlan, der Bürgermeister der Stadt Lübben, schaute ebenfalls vorbei und freute sich über die sportlichen Aktivitäten.

             Fuchsi, Maskottchen