News Archive

0

Tag der Zahngesundheit

Am 20. September 2023 erwartete der Tierpark Cottbus ca. 400 Schulkinder aus Brandenburg, der Partnerstadt Zielona Góra und die Jahrgangsstufe 3 der Friedrich-Ludwig-Jahn Grundschule, mit dem Ziel, mehr über die Mundgesundheit zu erfahren. An verschiedenen Stationen lernten die Schulkinder, was zu einer zahngesunden Ernährung gehört und wie sich ein Gebiss bei Mensch- bzw. Tierarten entwickelt. Dabei stand der Präventionsgedanke: Wie gehe ich effektiv gegen Karies& Co. Vor, im Mittelpunkt.  Die Kinder wurden spielerisch an das Thema herangeführt. Es gab verschiedene Stationen, z.B. einen Kariestunnel, einen Zahnputzbrunnen und einen Stand mit gesunden Snacks. Die Veranstaltung wurde von der Landeszahnärztekammer Brandenburg, der Landestierärztekammer Brandenburg und dem Tierpark durchgeführt. Die Veranstaltung begann um 9 Uhr und endete gegen 14 Uhr mit sehr zufriedenen Schulkindern.

Sophia Dehlan

 

0

Wir waren beim Städtewettbewerb dabei!

EnviaM und MITGAS veranstalten den Städtewettbewerb zur Förderung gemeinnütziger Projekte in der Region.
Von Mai bis zum 3. Oktober treten 25 Kommunen aus Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen unter dem Motto „Volle Energie für den guten Zweck“ kräftig in die Pedalen. Am 16.09.2023 war Lübben während des Spreewaldfestes mit dabei.
An den Veranstaltungstagen stehen je ein Erwachsenen- und ein Kinderfahrrad für die Teilnehmer/-innen bereit. Innerhalb von sechs Stunden gilt es so viele Kilometer wie möglich zu erradeln. Auf das Kinderfahrrad durften nur Schüler/-innen bis 1,50m aufsteigen. 13 Mädchen und Jungen der 4. Jahrgangsstufe erklärten sich bereit, ab 11 Uhr für 2 Stunden in die Pedalen zu treten und somit den Kilometerstand für die Lübbener Projekte zu erhöhen. Motiviert und aufgeregt waren unsere Grundschüler/-innen. Bei warmen, fast heißen Temperaturen und zwei Durchgängen mit je 5 Minuten pro Starter/-in erzielten sie folgendes Ergebnis: 41, 318 km. Wir sind stolz auf euch!
Der beste Fahrradfahrer war Gustav Siegert, der in 5 Minuten 2,75 km fuhr. Respekt!
Weitere erfolgreiche Teilnehmer/-innen gingen an den Start: Babak Arefi, Aaron Balting, Fynn Dölle, Levin Fechner-Stegk, Lilly Grüßer, Theo Klinge, Vanessa Lindner, Titus Opitz, Margareta Paul, Marlene Smajlovic, Jakob Uhlisch und Helena Henschel.
Auch Papa Sven Smajlovic erklärte sich kurzfristig und aus dem Stegreif bereit, 10 Minuten für die Erwachsenen zu schwitzen. Vielen Dank!
0

Wir fahren wieder nach Cottbus!

Auch in diesem Schuljahr ist es unseren Jungs der 4. und 5. Jahrgangsstufe am 14.09.2023 gelungen, das Kreisfinale – Süd im Fußball zu gewinnen. Ein herzlicher Glückwunsch geht an Frau Brucke und den Spielern: Nils Donath, Felix Heymann, William Belaschk, Lukas Rath, Edgar Urban, Maximilian Kozur, Vincent Vetter, Darius Werche, Karl Keutel, Franz Barthel und Moritz Stabenau! Sie haben sich damit für das Regionalfinale in Cottbus qualifiziert.

Urkunde_Fußball

 

0

Gefahren rund ums Internet

Das Surfen im Internet birgt viele Risiken. Wie geht man mit ihnen um? Kann man sich davor schützen? Ob soziales Netzwerk, Chatforum oder Gaming-Plattform: Viele Online-Angebote sind auch für Kinder und Jugendliche interessant, um sich mit Freundinnen und Freunden auszutauschen, aber auch um neue virtuelle Kontakte zu knüpfen. Frau Susanne Heinrich von der Prävention in der Polizeidirektion Dahme-Spreewald hat genau dieses Interesse zum Anlass genommen, um mit unseren Schülerinnen und Schülern der 6. Jahrgangsstufe für eine verantwortungsvolle Nutzung von „Neuen Medien“ zu sensibilisieren. Sie vermittelte auch die größten Gefahren und rechtliche Aspekte, die im Zusammenhang mit der Nutzung der virtuellen Medien stehen. Das Ziel dabei ist, dass die jungen Menschen befähigt werden, sich mit den Angeboten und Möglichkeiten im Internet kritisch und verantwortungsbewusst auseinanderzusetzen. Frau Heinrich ist es gelungen, die Kinder in ihren Bann zu reißen. Wir bedanken uns recht herzlich für diese zwei intensiven, jedoch kurzweiligen Stunden!

 

0

Hurra, ich bin ein Schulkind

Für rund 25.000 Erstklässler in Brandenburg hat am Samstag die Schulzeit begonnen. Landesweit wurden die Mädchen und Jungen eingeschult, bevor es in der neuen Woche richtig losgeht.

Auch wir haben am 26.08.2023 unsere 53 ABC – Schützen willkommen geheißen. Die Mädchen und Jungen der Klasse 4a gaben ein buntes Programm zum Besten, welches sie unter der Leitung von Frau Hoffmann und Frau Blumenberg einstudiert hatten, und begrüßten die Kleinen an der Schule. Mitglieder der Musikschule „Fröhlich“ reihten sich auf ihren Akkordeons in die Glückwünsche ein und spielten und sangen, gemeinsam mit ihrem Lehrer Herrn Rinka, von den kleinen und großen Uhren. Frau Werner führte mit einer Reise durch das Buch von der Hummel Bommel aus, dass das Wichtigste, was die Erstklässler/-innen für die Schule brauchen, Mut und die Zuversicht sind, alles schaffen zu können, wie viele Begabungen in jedem schlummern, jeder Mensch anders ist und unterschiedlich viel Zeit braucht, um sich zu entwickeln.

Namentlich wurden die zukünftigen Grundschüler/-innen im Anschluss aufgerufen und erhielten eine große Sonnenblume als Willkommensgruß.

Nun war es an der Zeit, gemeinsam mit den neuen Lehrerinnen und Horterzieherinnen eine erste kurze Unterrichtsstunde im liebevoll hergerichteten Klassenraum abzuhalten. Jeder bekam seinen Sitzplatz zugewiesen und auf dem Tisch lagen jede Menge kleiner Überraschungen, die sogleich in der Mappe verschwanden. Die Kinder liefen stolz, auf dem Rücken ihre nagelneuen Schultaschen, der Zuckertütenblume entgegen, die sie auf dem Schulhof entdecken konnten. Dort warteten schon die Angehörigen auf ihre Sprösslinge. Schnell waren alle Tüten verteilt und auf gemeinsamen Fotos verewigt.

Wir wünschen unseren Schulanfängern und ihren Familien viel Kraft und Freude beim Lernen an der Friedrich-Ludwig-Jahn-Grundschule!

Hier sind einige Impressionen:

 

0

Eine grandiose Tanzwoche

Klassengemeinschaft und Selbstvertrauen stärken: mit einer Schultanzwoche

In der Woche vom 19.06.23 – 23.06.2023 bewegten sich alle Mädchen und Jungen unserer Grundschule tanzend durch die Räume. In nur vier Tagen erarbeiteten fünf junge Tanzcoaches aus einem Netzwerk des Geschäftsführers von “Wir bewegen Schule”, Patrick Decavele, gemeinsam mit jeder Klasse eine professionelle Choreographie: moderne Tänze aus den Bereichen Hip Hop-, Break- und Showdance. An jedem Tag gab es für jede Klasse eine 90-minütige Tanzeinheit. In der restlichen Zeit nutzten die einzelnen Jahrgangsstufen die Zeit künstlerisch. So wurden z.B. T-Shirts bemalt, 3D- Kisten gestaltet, Tänzer aus Alufolie gebastelt, Socken gefärbt oder verschiedenste Bilder kreiert, ganz unter dem Motto: „Tanzen ist auch Sport!“

Ein mitreißendes Erlebnis für alle bot sich am Freitag. Hier präsentierten die Schülerinnen und Schüler die einstudierten Tänze vor der gesamten Schulgemeinschaft und ihren Eltern und Großeltern.

Wir alle staunten nicht schlecht, wie lustvoll und rhythmisch sich einzelne Kinder bewegten, wie sie bereits in jungen Jahren ein bemerkenswertes Verhältnis zu ihrem Körper präsentierten, wie die Klassenformationen die einstudierten Choreographien synchron darboten. Einzelne Lehrkräfte ließen sich ebenfalls von der enormen Begeisterung anstecken und tanzten mit ihren Kindern mit.

Es war ein einzigartiges Highlight – ohne Leistungsdruck – aber mit ganz viel Lachen, Spaß, Empathie, Musik, Muskelkater und Freude an der Bewegung.

Herzlichen Dank an die wundervollen Experten, die unsere Kinder tanzend verführt und miteinander verbunden haben!

  06 Elternbrief Dankeschön-1 

0

Sport frei

Am Mittwoch, dem 14.06.2023 und Freitag, dem 16.06.2023 standen unsere Schülerinnen und Schüler zum jährlichen Sportfest auf dem Friedrich-Ludwig-Jahn- Sportplatz im Wettbewerb mit ihren Klassenkameraden und konnten so ihre sportlichen Fortschritte des aktuellen Schuljahres präsentieren. In den Disziplinen 30-Meter-Lauf, 50 – Meter – Lauf, Weitsprung, Weitwurf und Staffellauf ergatterten sie Bestwerte für die begehrten Urkunden sowie Gold-, Silber und Bronzemedaillen. Hinzu kam noch ein Mehrkampfwettbewerb der Sportler/-innen und einzelnen Klassen. In den Auswertungspausen konnten die Mädchen und Jungen gemeinsam Fußball, Zweifelderball oder Volleyball spielen. Petrus meinte es ebenfalls gut mit uns. Am Ende waren alle irgendwie Sieger, denn jedes Mädchen und jeder Junge erhielt eine Teilnehmerurkunde.

Ein großer Dank geht vor allem an die helfenden Hände der Horterzieher/-innen, der Lehrkräfte, der Hausmeister, des Platzwartes, der Frau Zückmantel, der ehemaligen Lehrerinnen Frau Oertel und Frau Schulze, welche Weiten gemessen, Zeiten gestoppt und notiert, Sand geharkt, Kinder betreut, einzelne Stationen abgesichert, als Schiedsrichter bei den Sportspielen fungiert, Tische und Stühle aufgebaut, Sonnenschirme bereit gestellt, angefeuert, Tränen getrocknet haben und uns an diesen Tagen unterstützend zur Seite standen! Beim Sportfest der Kleinen halfen unsere Sechstklässler dabei, die aufgeregten und quirligen Sporthasen zu dirigieren und in die Spur zu bringen. Bei den Großen waren die Balljungen aus der 3. Klasse.

Die Sportlehrkräfte, unter der Leitung von Frau Brucke, leisteten ganze Arbeit und organisierten einen sportlichen Höhepunkt für unsere Kinder.

In diesem Sinne: ein kräftiges SPORT FREI!

 

0

Spiel und Spaß für alle

Für unsere Kinder wurde am 1. Juni auf dem Gelände rund um und in der Grundschule sowie Turnhalle viel geboten: z.B.: Gummistiefelweitwurf, XXL – Dartspiel, XXL – Torwandschießen, Hindernisparcours, Tischtennis spielen, Kinderschminken, Würfelschminken, Enten angeln, Zielwerfen, Büchsen werfen, Schrumpffolie – Anhänger basteln, Malstraße, Fotomemory mit Bildern von den Lehrer/-innen, Hausmeistern und der Schulsachbearbeiterin aus Kinder- und Jugendtagen, Dreibeinlauf, Wasserpong, Fangspiel basteln und eine kleine Perle auffangen, Jonglieren mit dem Ball über eine Laufstrecke, Mini-Basketball, Go- Cardrallye,  und auch die Feuerwehr beantwortete viele Fragen rund um ihr Einsatzfahrzeug. Alle Mädchen und Jungen hatten einen Laufzettel, den sie voller Freude abarbeiteten, sich Unterschriften oder Stempel abholten. Wer alle 20 Stationen durchlaufen hatte, auf den wartete eine Überraschung in Form eines Kaktuseises.

Wieder einmal hatten wir viel Hilfe und Unterstützung von den Erziehern/-innen des Hortes, den Hausmeistern, den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 6, Eltern und nicht zuletzt von unserem Förderverein. Herzlichen Dank! Die einhellige Meinung der Kinder: Es war megacool!

 

0

Sponsorenlauf

Seit 7 Jahren beteiligen sich die Schülerinnen und Schüler unserer Schule am Sponsorenlauf und laufen Runde um Runde. Die Kinder hatten sich vor dem Lauf Sponsoren gesucht, die ihnen pro Runde einen bestimmten Geldbetrag zahlen. Das Geld dient in diesem Jahr anteilig zu 1/3 der Grundschule, zu 1/3 dem jeweiligen Klassenkonto und zu 1/3 dem Förderverein.

Wieder einmal hat sich unser Förderverein (besonders zu erwähnen sind hier Frau Apelt, Frau Günther, Frau Gammelin und Herr Walla) sehr darum bemüht, den Lauf zu organisieren und, unabhängig von den Sponsoren der Kinder, weitere externe Förderer zu finden. So erhielt beispielsweise jeder Teilnehmer des Sponsorenlaufes kostenlos eine Bratwurst im Brötchen und ein schmackhaftes Eis. Herzlichen Dank für das Sponsoring der Gaststätte „La Casa“!

Der Koch des Hauses, Herr Nitsch, grillte für uns die Würstchen und sorgte so für das leibliche Wohl auf dem Sportplatz „Friedrich-Ludwig-Jahn“. Die drei besten Klassen (1a, 4b und 6a) konnten sich über die Wanderpokale (Rudi, Rowdy und Renate) und einen 150,00€ Check freuen.

Alle Mädchen und Jungen haben sich über 60 Minuten enorm angestrengt, legten nur kleine Pausen an den, von den Eltern liebevoll hergerichteten Obst- und Gemüsetischen ein, um sich zu stärken und flitzten gleich wieder weiter. Super Leistungen wurden dadurch erzielt und die Rekorde des letzten Jahres konnten geknackt werden. Auch die Erzieherinnen des Hortes feuerten die Kinder an, motivierten alle und machten Striche, um die korrekte Anzahl der Laufrunden zu dokumentieren. Die Hausmeister Herr Schmidt und Herr Lehmann halfen uns beim Auf- und Abbau und sorgten für die Beschallung des Sportplatzes. Der beste Läufer war Ferdinand Hohlfeld mit 31 Runden, dicht gefolgt von Luis Mroose. Respekt!

Wir sind gespannt, welchen Gesamterlös wir in diesem Jahr erzielt haben.

Es war wieder einmal ein tolles Erlebnis für Jung und Alt.

0

Jugend trainiert für Olympia – Leichtathletik

Zum ersten Mal beteiligten wir uns als Grundschule am Kreisfinale bei Jugend trainiert für Olympia in der Leichtathletik. Herr Luckner und Frau Dehlan begleiteten am 11.05.2023 16 Mädchen und Jungen aus den Klassenstufen 5 und 6 nach Königs Wusterhausen in das Stadion der Freundschaft. Alle waren sehr gespannt, was sie bei diesem Wettbewerb erwarten würden. Für die Disziplinen 75m Lauf, 800m Lauf, Weitsprung, Hochsprung, und Ballweitwurf mussten je 3 Schüler/-innen an den Start gehen. Beim Wurf und Weitsprung waren jeweils 4 Versuche erlaubt. Im Hochsprung schied der/die Schüler/-in nach 3 aufeinander folgenden Fehlversuchen aus. Ein Fehlstart wurde mit der Disqualifikation geahndet. Es galten also die Internationalen Wettkampfregeln (IWR) in der Leichtathletik.

Unsere Sportler/-innen gaben ihr Bestes und kämpften gegen die Schülerinnen und Schüler aus Zeuthen, Prieros, Bestensee, Wildau, Schulzendorf, Niederlehme, Teupitz, Senzig, Schönwalde, Königs Wusterhausen und Eichwalde.

Am Ende konnten wir uns über einen beachtlichen 5. Platz freuen. Der Unterschied zum 3. Platz betrug nur 30 Punkte.

Herzlichen Glückwunsch!